Digitalisierung

Künstliche Intelligenz in Nonprofit Organisationen

 Chancen und Risiken für das Fundraising 

Welche Anwendungsmöglichkeiten gibt es für Künstliche Intelligenz im Fundraising von Nonprofit Organisationen? Welche Herausforderungen können dabei auftreten?

Philipp Stoll geht diesen zwei Fragen auf den Grund. Seine erfolgreich abgeschlossene Masterarbeit an der HWR/HTW Berlin richtet sich an Fundraiser, die einen Einstieg in das Thema Künstliche Intelligenz suchen und Einsatzmöglichkeiten kennenlernen möchten, die zu einem effizienteren und effektiveren Fundraising beitragen können. Die Arbeit soll einen Aufschlag für ein bisher wissenschaftlich unerforschtes Gebiet machen.

Philipp führte im Dezember 2018 Experteninterviews mit Personen aus den Bereichen Fundraising, NPO und Künstliche Intelligenz durch und fasst neben theoretischen Grundlagen für die Themen Künstliche Intelligenz und Fundraising auch die Befragungsergebnisse zusammen. In seiner Schlussbetrachtung zieht er sein Fazit, reflektiert die Arbeit und gibt einen Ausblick.

Experten aus Fundraising, NPO und Künstliche Intelligenz beantworteten folgende Fragen:

ALLGEMEIN
  1. Welche Voraussetzungen müssen grundsätzlich für den Einsatz von KI im FR gegeben sein?
ANALYSE/PLANUNG von Fundraising-Maßnahmen
  1. Im Fundraising ist es, wie im Marketing von gewinnorientieren Unternehmen notwendig seine Zielgruppen genau zu kennen, um so individuelle Kommunikationspläne für homogene Teilgruppen potenzieller oder aktueller Spender zu erstellen zu können. Welche Anwendungsmöglichkeiten sehen Sie für KI in der Zielgruppensegmentierung?
  2. Welche Herausforderungen können dabei auftreten?
  3. Kann KI dazu beitragen für die identifizierten Teilgruppen passende Maßnahmen abzuleiten? Wenn ja, wie?
KOMMUNIKATION (Kontakt mit Interessenten, Spenderbindung)
  1. Wie kann mittels KI der Kontakt mit Interessenten, z.B. auf der Homepage oder in Sozialen Medien, gestaltet werden?
  2. Sehen Sie besondere Herausforderungen dabei?
  3. Wie lässt sich KI in das Customer-Relationship-Management (bzw. im NPO Kontext Donor-Relationship-Management) integrieren?
  4. Welche Vorteile bringt das mit sich?
KONTROLLE
  1. Wie kann mit Hilfe von KI die Effektivität von FR-Maßnahmen gemessen werden?
ALLGEMEIN
  1. Sehen Sie weitere Anwendungsmöglichkeiten für KI im FR? Wenn ja, bitte beschreiben. (Methode + Anwendungsbereich im FR)
  2. Welche allgemeinen Risiken oder Herausforderungen birgt der Einsatz von KI im FR? (Ressourcen, Vorbehalte ggü. KI, Ethik, u.a.)
  3. Wie wird sich das Berufsbild des Fundraisers

So. Nun viel Spass beim Studieren der Lektüre!

Künstliche Intelligenz (KI) für Nonprofit Organisationen

Katja Prescher
Autor Katja Prescher

Als Leiterin Kommunikation der Intelliact AG, Zürich und Leiterin Kommunikation​, Kampagnen, Online-Fundraising​ bei BOS Schweiz bietet Katja Prescher zudem mit «SoZmark Communication» Organisationen und Unternehmen einheitliche Beratung, Konzeption und Umsetzung in Kommunikations- und Fundraising-Projekten an. Sie arbeitete für namhafte Kunden wie Schweiz. MS-Gesellschaft, WWF Schweiz, Amnesty International, Caritas, Public Eye usw. Sie gibt Impulse für die stetigen Weiterentwicklung im Fundraising, in der Kommunikation und in der Kampagnenarbeit.

2 Kommentare

  1. Avatar
    Wiebke Meyer Reply

    Prinzipiell ein wegweisendes Thema für die Szene. Die Arbeit habe ich nun zu Teilen gelesen und empfinde sie teilweise als mit zu wenig Elan geschrieben: viele Rechtsschreibfehler, unschöne Formatierung und zu wenig Tiefe.
    Mich hätte auch noch mehr die Methodik interessiert. Warum genau diese Personen? Wer wurde noch angefragt?

    Bin gespannt, was sich in den nächsten Jahren entwickelt…

  2. Avatar
    Bente Meyer Reply

    Prinzipiell ein wegweisendes Thema für die Szene. Die Arbeit habe ich nun zu Teilen gelesen und empfinde sie teilweise als mit zu wenig Elan geschrieben: viele Rechtsschreibfehler, unschöne Formatierung und zu wenig Tiefe.
    Mich hätte auch noch mehr die Methodik interessiert. Warum genau diese Personen? Wer wurde noch angefragt?

    Bin gespannt, was sich in den nächsten Jahren entwickelt…

Schreib hier dein Kommentar

*