Fundraising lernen

Konferenz: Fundraising in der Krise

Die Online-Konferenz für FundraiserInnen in Deutschland, Österreich und in der Schweiz gab am 23. April 2020 Impulse für die Zeit nach Corona.

Das öffentliche Leben steht in Schockstarre und gleichzeitig entwickelt sich ein neues Gemeinschaftsgefühl. Menschen unterstützen sich gegenseitig, sind rücksichtsvoller als sonst, geben einander Hilfe und Halt. Dieser Moment kann sich als Wendepunkt erweisen.

Das Fundraising in Deutschland, Österreich und der Schweiz hält inne. Kampagnenpläne wurden pausiert, Veranstaltungen abgesagt, Begegnungen mit GroßspenderInnen verunmöglicht und Face-to-Face-Kampagnen auf unbestimmt verschoben. In diesem Moment des Innehaltens stellen wir uns viele Fragen: Wie wird es weiter gehen? Was muss sich in den kommenden Monaten ändern und was langfristig? Welche Fundraising-Werkzeuge können unter angepassten Bedingungen fortgeführt werden? Welche Chancen ergeben sich genau jetzt?

Für uns ist klar, dass sich das Fundraising von keiner Krise und keinem Virus aufhalten lassen darf. Gemeinsam gestalten wir die Zukunft und finden Wege die Kultur des Gebens weiter zu stärken.

Wir danken für die hilfreichen Impulse, hoffnungsvolle Ideen und nutzbare Strategien für spendensammelnde Organisationen. Die Expertinnen und Experten gaben Orientierung, wie wir das Fundraising zukünftig gestalten können.

Das Programm

Die Konferenz gab am 23. April 2020 von 09:00 bis 17:30 Uhr.
Nach jedem Vortrag gab es 10 Minuten Zeit für Fragen.

09:15 Uhr

Eröffnung / Willkommen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

09:30 bis 10:00 Uhr

Was sagen uns die Daten?
Digitales Fundraising mit und ohne Corona
Eva Hieninger, Gregor Nilsson

In Zeiten einer Krise ist oft der erste Impuls, vorsichtig zu reagieren. Für NGOs könnte das bedeuten, die Investitionen im Fundraising zurückzufahren. Oder sollte man besser Budgets jetzt in Richtung Fundraising-Maßnahmen verschieben, die auch ohne menschlichen Kontakt möglich sind? Ist ein vorsichtiges Verhalten aktuell gerechtfertigt oder lohnt es sich gerade jetzt, in die Digitalisierung zu investieren? Gregor Nilsson und Eva Hieninger versuchen, die Situation einzuordnen und anhand von Daten Antworten zu geben. Nilsson arbeitete lange Zeit als Chief Digital Officer beim WWF Schweiz. Gemeinsam mit Eva Hieninger berät er jetzt in der getunik AG NPOs zu Online-Kommunikation und Fundraising.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

10:15 bis 10:45 Uhr

Major Donors go Online
Andreas Schiemenz

Die Groß- und Topspender sind online. Sowohl in den sozialen Netzwerken ist diese Zielgruppe erreichbar als auch über Videokonferenzen. Die Krise bietet dem Fundraising daher noch Formen der Interaktion. Doch sollte man Großspenderinnen und Großspender gerade jetzt kontaktieren? Ist das angemessen und, wenn ja, welche Themen sollte man ansprechen? Antworten darauf gibt Andreas Schiemenz. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der „Schomerus – Beratung für gesellschaftliches Engagement GmbH“. Der Volkswirt und Fundraiser aus Leidenschaft verfügt über 40 Jahre Erfahrungen in NPOs, Stiftungen und Unternehmen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

11:00 bis 11:30 Uhr

Wertschätzende Kommunikation in angespannten Zeiten
Stephanie Neumann

„Sie dürfen nicht alles glauben, was Sie denken“, sagte einmal Heinz Ehrhardt. Auf die heutige Zeit und das Fundraising bezogen, heißt das, dass es auch in diesen angespannten Zeiten gelingen kann, konstruktiv mit Spenderinnen und Spendern zu kommunizieren. Grundlage für eine wertschätzende Kommunikation ist ein einfaches (aber nicht leichtes) Gerüst, an dem man sich in Gesprächen orientieren kann und das Dr. Stephanie Neumann im Webinar vorstellen wird. Sie arbeitet aktuell bei der Diakonie Deutschland in Berlin, nachdem sie mehrere Jahre für den BUND tätig war. Ihr Thema ist aber nicht nur zu Krisenzeiten aktuell.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

11:45 bis 12:15 Uhr

Livestreams für Dein Fundraising nutzen
Björn Lampe

Gerade in der Corona-Zeit sind Livestreams überall: Künstlerinnen und Künstler streamen Konzerte, Autoren und Autorinnen Lesungen und selbst die fußballspielende Zunft wechseln zu e-sports und streamen ihre Spiele. Manche Streams werden bereits zu Charity-Streams, bei denen die Unterhaltung mit dem Fundraising für eine oder mehrere Organisationen verknüpft wird. Welche Chancen bietet das für das Fundraising Ihrer Organisation? Und was wird dafür gebraucht? Björn Lampe hat schon einige Livestreams mit organisiert und gibt praktische Tipps. Er arbeitet bei betterplace.org in Berlin als Vorstand und betreute früher den Projektbereich der Spendenplattform.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

13:00 Uhr

Mittagspause

13:30 bis 14:00 Uhr

Aktives Erbschaftsfundraising
Monika Willich, Cornelia Rump

Nachlassmarketing in der Corona-Krise? Zwei Expertinnen auf dem Gebiet geben einen Einblick, welche kommunikativen, aber auch rechtlichen Fragen zu beantworten sind. Dabei sollen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst in die Diskussion einschalten. Den ersten Teil der Diskussion moderiert Monika Willich, bei der UNO-Flüchtlingshilfe im Nachlassmarketing tätig. Sie wird sich mit den kommunikativen Herausforderungen dieses Themas beschäftigen. In Teil zwei geht es auch um die Frage, wie gemeinnützige Organisationen aktuell eine gute erste Anlaufstation für Fragen zur Testamentserrichtung sein können. Er wird von Dr. Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht und Expertin für Testamentsgestaltung und Nachlassabwicklung, begleitet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

14:15 bis 14:45 Uhr

Fördergelder in Corona-Zeiten
(Veränderungen, neue etc.)
Jan Upadeck

Im Bereich der Fördermittel ändert sich während der Corona-Pandemie einiges. Förderungen von Bund, Land und EU werden unbürokratisch verlängert, freie Berufe und gemeinnützige Träger werden zum Teil erstmals als Antragsteller in den Blick genommen. NPOs können Fördermittel (neu) beantragen, um einen Teil ihrer Maßnahmen über projektbezogene Finanzierung sicherzustellen. Jan Upadeck ist Beauftragter für Fördermittel der Ev.-Luth. Landeskirche in Braunschweig und täglich mit diesem Thema beschäftigt. Praktische Tipps sind also garantiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

15:00 bis 15:30 Uhr

Face to Face-Fundraising – wo geht es hin?
Jan Uekermann

Die aktuell geltenden Abstandsregeln werden uns vielleicht länger begleiten, als uns lieb ist. Eine der erfolgreichsten Fundraising-Methoden der letzten Jahre steht momentan still: Face to Face-Fundraising. NGOs befürchten hohe Einbußen. Doch wie kann es weitergehen? Jan Uekermann, Fundraisingexperte, Buchautor und Gründer des Major Giving Instituts mit Wohnsitz in Zürich, wird dazu im Vorhinein Expertinnen und Experten praktische Fragen stellen und auf spannende Antworten hoffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

15:45 bis 16:15 Uhr

Prototyping und agiles Management in NPOs
Claudia Winkler

Viele Organisationen müssen sich aktuell mit der Digitalisierung beschäftigen. Dabei ist das Thema bei weitem nicht neu. Eine Start-up-Mentalität kann auch Non-Profit-Organisationen und ihren Entscheidungsträgern helfen, ihre Ängste vor Innovationen und Digitalisierung zu überwinden. Statt teuer, zeitaufwändig und risikoreich in Digitalprojekte zu investieren, können so schnelle Erfolge erzielt werden, die zu weiterem Engagement in dem Bereich motivieren. Wie das geht, berichtet Claudia Winkler. Die Gründerin mehrerer Unternehmen, unter anderem des nachhaltigen Mobilfunkers „goood mobile“ in Deutschland und Österreich, will so Mut für Neues machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

16:30 bis 17:15 Uhr

Fundraising 2025
(Panel-Diskussion)

Aktuell müssen sich viele gemeinnützige Organisationen umstellen. Normale Abläufe gibt es nicht mehr. Doch was nehmen wir davon mit in die Zeit nach Corona. Wir wollen mit verschiedenen Expertinnen und Experten einen Blick vorauswagen und über das Fundraising 2025 diskutieren – welche Veränderungen stehen uns bevor? Welche Trends und Krisen sind absehbar? Wie können sich Non-Profit-Organisationen darauf vorbereiten? Diskutieren Sie mit! Moderator ist Jörg Reschke, Autor und Gründer von sozialmarketing.de und Experte für digitale Kommunikationsstrategien und Fundraising. Hinzu kommen Ricarda Raths vom WWF Deutschland, Kai Fischer von Mission-Based Consulting, Johannes Bausch von ANT-Informatik und Matthias Daberstiel vom Fundraiser Magazin.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

17:30 Uhr

Danksagung / Ende
Digital After Work Drink

Die Partner und Sponsoren

Wir danken unseren Partnern, dass diese Online-Konferenz spontan organisiert und an spendensammelnde Organisationen im deutschsprachigen Raum adressiert wird. Gemeinsam stellen wir das Programm für euch zusammen:

Wir danken unseren Sponsoren, die mit ihrer Unterstützung ermöglichen, dass die Online-Konferenz für alle Teilnehmenden kostenfrei ist:

Frequently Asked Questions

Wie lief die Auswahl der Beiträge?
Es gab einen offenen Call-for-Papers. Der Veranstalter und die Partner haben in einer Online-Jurysitzung die Einreichungen besprechen.

Was ist die Rolle der Partner?
Mit der Fundraising-Akademie, Haus des Stiftens und dem Fundraiser-Magazin haben wir tolle ideelle Partner an unserer Seite, mit denen wir möglichst viele Fundraiserinnen und Fundraiser im deutschsprachigen Raum erreichen. Sie helfen uns bei der Bekanntmachung der Online-Konferenz und des Call for Papers sowie mit ihrer Expertise. Zudem können Sie jeweils eine Person für die Jury zur Auswahl der Beiträge benennen.

Jörg Reschke
Autor Jörg Reschke

Als Experte für Digitale Kommunikationsstrategien und Fundraising berät & schult er in Unternehmen und Nonprofit-Organisationen. Zuvor war er als Chief Marketing Officer bei Enscape (Real-Time Rendering und Virtual Reality für Architekten) bzw. als Chief goood Officer beim sozialen Mobilfunkanbieter goood tätig. Gründete das Institut für Kommunikation in sozialen Medien und die Fachgruppe Digitales Fundraising im Deutschen Fundraising Verband.

Maik Meid
Autor Maik Meid

Ruhrgebietskind. Jg. 1976, lebt in Hattingen, freiberuflicher Fundraising-Manager (FA). Seit >20 Jahren für Nonprofits tätig. Unterstützer für Fundraising und digitale Kommunikation und Fotograf. Studienleiter an der Fundraising Akademie. Begleitet Nonprofits durch den digitalen Dschungel. Macht das Fundraising Radio.

Katja Prescher
Autor Katja Prescher

Als Leiterin Kommunikation der Intelliact AG, Zürich und Leiterin Kommunikation​, Kampagnen, Online-Fundraising​ bei BOS Schweiz bietet Katja Prescher zudem mit «SoZmark Communication» Organisationen und Unternehmen einheitliche Beratung, Konzeption und Umsetzung in Kommunikations- und Fundraising-Projekten an. Sie arbeitete für namhafte Kunden wie Schweiz. MS-Gesellschaft, WWF Schweiz, Amnesty International, Caritas, Public Eye usw. Sie gibt Impulse für die stetigen Weiterentwicklung im Fundraising, in der Kommunikation und in der Kampagnenarbeit.

Jona Hölderle
Autor Jona Hölderle

Weil er Organisationen mag, will er sie gestalten. Dies tut er mit eigenen Projekten und als Berater im Online Marketing für Nonprofits. Beratung, Coaching und Workshops gibt es mit den Schwerpunkten Website Relaunch, Online Fundraising und Social-Media-Strategien.

Schreib hier dein Kommentar

*