Rezension – Skalierung sozialer Wirkung

Es gibt eine Vielzahl einzigartiger und innovativer Projekte. Und es wäre schade, wenn ihre Ansätze nicht weitergetragen, erprobt, übernommen und verbessert werden. Die Bertelsmann Stiftung hat in dem Handbuch “Skalierung sozialer Wirkung” eine Reihe von Strategien und Erfolgsfaktoren zusammengetragen, die Transfer und Skalierung von vielversprechenden Ansätzen vereinfachen sollen.

Zunächst lösen die Autoren von der Leibniz Universität Hannover und der Bertelsmann Stiftung den Mythos ab, dass ein Transfer guter Ideen vor allem von der Qualität der Idee abhängig ist. Vielmehr bedarf es einer Reihe von Erfolgsfaktoren, die Konzept und Umsetzer in den Fokus stellen:

  • Ist das operative Modell tragfähig und wirkungsvoll?
  • Sind die Gründer bereit eine Skalierung und eine Änderung ihrer Rolle zuzulassen?
  • Besitzen die Gründer die notwendige Managementkompetenz für eine Skalierung?
  • Kann das Grundkonzept standardisiert und repliziert werden? Können technische Mittel dabei behilflich sein?
  • Sind die Gründer in der Lage die notwendigen Ressourcen (Geld, Menschen, Wissen…) zur Skalierung zu mobilisieren?
  • Verfügen Gründer und Projekt über die Reichweite und Reputation, die zur Skalierung beitragen?
  • Können geeignete Partner zur Skalierung gefunden werden?
  • Stehen die Transferkosten einer Skalierung im angemessenen Verhältnis zur Wirkung und Tragfähigkeit?

Auf Basis zahlreicher Gespräche und Fallstudien haben die Autoren vier wesentliche Strategien zur Skalierung identifiziert:

  1. Kapazitätserweiterung: Intensivierung der sozialen Aktivitäten aus der bisherigen Region heraus
  2. Strategische Ausdehnung: Erschließen neuer Märkte und/oder Einführung neuer Produkte/Services
  3. Vertraglich fundierte Partnerschaft: Errichten neuer Standorte durch (feste) Vertragspartner
  4. Wissensdiffusion: Verbreitung der Idee ohne gleichzeitiges Organisationswachstum

In dem Handbuch werden die Strategien ausführlich dargestellt, die notwendigen Managementkompetenzen zur Umsetzung sowie einige erwartbare Hemmnisse erörtert. Das Einflechten von Fallbeispielen sowie der Rückbezug auf die eingangs vorgestellten Erfolgsfaktoren runden den positiven Eindruck des Handbuches ab.

skalierung sozialer wirkungLetztlich wird für jedes Projekt individuell geprüft werden müssen, in welchem Maße es sich für eine Skalierung eignet sowie welche Strategie zur Skalierung am ehesten in Frage kommen könnte. Auch Kombinationen der Strategien sind keinesfalls ausgeschlossen.

Mein Fazit

Das vorliegende Handbuch ist eine wertvolle Hilfe für soziale Projekte und Sozialunternehmen, die vor der Entscheidung stehen ihren Lösungsansatz in einem größeren Maße in die Breite zu tragen.

Das Handbuch (88 Seiten) kann bei der Bertelsmann Stiftung für 18,00 Euro erworben werde.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

*