Google Grants – Fundraising-Glossar

Google Grants ist ein von Google für gemeinnützige Organisationen zur Verfügung gestelltes Programm. Akzeptierte Organisationen können ein Freianzeigenbudget für die Werbeanzeigen in der Google Suche (Adwords) nutzen.

Funktionsweise

Neben den durch einen Algorythmus (Formel) bestimmten Suchergebnissen gibt es über den Suchergebnissen und an der Seite der Suche Textanzeigen. Diese werden nicht nach “Qualität” kostenlos ausgegeben, sondern von den Werbekunden pro Klick bezahlt. Die Anzeigen werden dabei abhängig von den Suchwörtern geschaltet. Der Preis ist abhängig von mehreren Faktoren wie Gebot, Konkurrenz und Qualität der Anzeige. Dieses Anzeigenprogramm heisst Google Adwords.

Für gemeinnützige Organisationen gibt es das kostenlose Programm Google Grants. Hier wird von Google ein virtuelles Budget bereit gestellt mit dem die Organisationen Anzeigen schalten können. Diese Anzeigen unterliegen verschiedenen Einschränkungen.

  • Das Budget beträgt maximal 10.000 $ im Monat wobei dies gleichmäßig auf alle Tage verteilt ist (etwa ~329 $ am Tag)
  • Pro Klick dürfen maximal 2 $ geboten werden
  • Die Anzeigen dürfen nur auf die beantragte Domain verweisen
  • Auf der Domain dürfen keine externen umsatzbringenden Anzeigen geschaltet werdem
  • Gibt es kommerzielle Anzeigen, werden diese bevorzugt
  • Staatliche Institutionen, Bildungseinrichtungen und politische Organisationen sind vom Programm ausgeschlossen

Beantragung

  • Die Beantragung findet online statt
  • Eine Gemeinnützigkeitsbescheinigung muss beigefügt werden
  • Nach der Prüfung (bis zu 60 Tage) wird ein AdWords-Konto angelegt
  • Nach der Erstellung der ersten Kampagnen werden diese einmal überprüft
  • Anschließend steht das Konto zur vollen Verfügung

Quellen & Links

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here