28. Dezember: Reimund Wolf und die Brasilienhilfe Padre Bene

    Reimund Wolf, Fundraisingbüro Bistum Hildesheim
    Reimund Wolf, Fundraisingbüro Bistum Hildesheim

    Das heutige Türchen öffnet Reimung Wolf vom Fundraisingbüro des Bistum Hildesheim. Er war lange Jahre in der Bildungs- und Jugendsozialarbeit und ist seit 2006 für das Fundraisingbüro tätig.

    Welche gemeinnützige Organisation, die vermutlich nur wenige kennen, liegt Dir sehr am Herzen?

    Am Herzen liegt mir die Brasilienhilfe Padre Bene.

    Warum?

    Mit knapp 20 Jahren ging Benedikt Lennartz von Hannover nach Brasilien, studierte Theologie und wurde Priester und trat den Benediktinerorden bei. Seit einer Begegnung mit Straßenkindern vor über zwanzig Jahren, hat er sich dieser Kinder und Jugendlichen angenommen und ein Kinderhilfsprojekt in der Diözese Penedo in Alagoas gegründet. Mittlerweile gibt es vier Bereiche:

    • Ein Kinderheim “Lar Domingos Savio” in Arapiraca
    • Ein Kinderheim “Mae Rainha” in Arapiraca
    • Ein Jugendzentrum für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus Elendsvierteln in Recife
    • und die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde von Craibas im Staat von Alagoas

    Was berührt Dich ganz besonders an dieser Organisation?

    Ich kenne Benedikt noch aus unserer Jugendarbeitszeit der CAJ, der Christlichen Arbeiterjugend. Mich berührt in besonderer Weise seine Glaubwürdigkeit und sein Engagement für die Straßenkinder in Brasilien.

    LEAVE A REPLY

    Please enter your comment!
    Please enter your name here

    *