Fundraising lernen

Berufsbild Fundraising

Die Berufsbezeichnung Fundraiser ist nicht eindeutig. Es gibt zahlreiche weitere Bezeichnungen wie Spendensammler, Spendenbuchhaltung, Spenderbetreuung, Spendenverwaltung, Referent Sponsoring und Fördermittel oder Stiftungsmanager.

Zu den Aufgaben von Fundraisern gehört es die notwendigen Ressourcen zu beschaffen, die eine gemeinnützige Organisation zur Durchführung ihrer Aktivitäten benötigt. Für diesen Job sollte man vor allem ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Einfühlungsvermögen mitbringen. Das operative Tätigkeitsfeld reicht vom Organisieren von Spendengalas über die Durchführung von Mailings, Anwendung von Online-Fundraising-Instrumenten bis hin zum Ausstellen von Spendenquittungen vielem mehr. Zu beachten sind die Grundregeln ethischer Fundraising-Praxis.

Der Quereinstieg aus unterschiedlichen Branchen ist im Fundraising die Regel. Das liegt unter anderem daran , dass es keinen staatlich vorgeschriebenen Ausbildungsweg ins Fundraising gibt. Die gängigen Wege ins Fundraising sind die stückweise Annäherung in der Praxis (learning by doing) und die Absolvierung eines Ausbildungsganges.

Fundraising-Ausbildungen

Im Jahr 2000 wurde der erste Ausbildungsgang für Fundraising in Deutschland ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl privater Anbieter und jede Menge Ausbildungsangebote.

Cover der Marktstudie Fundraising-Ausbildungen von ikosomWer Fundraising im Rahmen einer solchen angeleiteten Ausbildung lernen möchte, braucht eine vollständige Übersicht zur Orientierung. Nur so werden die spezifischen Hintergründe und Unterschiede deutlich.

Im Sommer 2012 veröffentlichte das Institut für Kommunikation in sozialen Medien die erste Vollerfassung der Ausbildungsgänge in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Um in die Studie aufgenommen zu werden, mussten die Ausbildungsangebote im deutschsprachigen Raum liegen, einen Umfang von mindestens fünf Tagen aufweisen, die Methodik muss über reine Wissensvermittlung hinausgehen, und es werden Kontroll- oder Prüfungsinstanzen eingesetzt. Die Liste der Ausbildungsgänge geben wir im Folgenden wieder.

Die Marktstudie ist in gedruckter Form bei ePubli und als PDF bei ikosom verfügbar.

Basisausbildungen

Basisausbildungen umfassen die Vermittlung von Grundkenntnissen in der Konzeption und Umsetzung von Fundraising-Maßnahmen.

Fundraisingnahe Ausbildungen

Fundraisingnahe Ausbildungen sind jene Ausbildungen, in deren Curriculum Fundraising ein Nebenfach mit entsprechendem Zeitumfang darstellt.

Spezialisierungen

Spezialisierungen setzen bereits Grundkenntnisse im Fundraising voraus und fokussieren in der Ausbildung auf einzelne Fundraising-Instrumente.

Job im Fundraising finden

Es gibt einige entscheidende Fragen, die sich jede Person stellen sollte, wenn es beruflich ins Fundraising gehen oder sich eine vorhandene Position ändern soll. Der Fundraisingmarkt bietet eine Vielzahl an unterschiedlichen Tätigkeiten und jetzt hat ihre eigenen Besonderheiten.

Die meisten Jobs im Fundraising werden über persönliche Netzwerke bekannt gemacht. Doch es gibt einige Job-Datenbanken, die für Interessierte an einem Fundraising-Job besonders interessant sind:

Und wenn man erstmal im Job ist, dann geht das eigentliche Lernen erst los: Fragen über Fragen, die einer Beantwortung bedürfen.

Comments are closed.